Menü
Bistum Dresden Meissen
Bischof Heinrich predigt im Festgottesdienst zur Gründung der Pfarrei St. Christophorus Auerbach. © Jochen Dinter
03. Juli 2020

Die erste Pfarrei Sankt Christophorus im Bistum Dresden-Meißen

seit 28. Juni in Auerbach/V.

Im vogtländischen Auerbach ist am vergangenen Sonntag, 28. Juni 2020, die neue Pfarrei St. Christophorus Auerbach gegründet worden.

Aus diesem Anlass feierten die 3 Gemeinden Heilige Familie Falkenstein, Heilig Kreuz Auerbach und St. Marien Reichenbach gemeinsam mit Bischof Heinrich Timmerevers trotz massiver Einschränkungen durch die Corona-Pandemie einen Festgottesdienst mit ca. 60 Gläubigen, bestehend aus Vertretern verschiedenster Altersgruppen aus allen Gemeindeteilen. Alle anderen Gemeindemitglieder hatten die Möglichkeit, per Livestream in ihren Heimatgemeinden mitzufeiern. Auf die geplante Festveranstaltung im Anschluss musste leider vorerst verzichtet werden – sie soll 2021 nachgeholt werden.

Bischof Heinrich Timmerevers verwies in seiner Predigt auf die Wichtigkeit, dass trotz Zusammenlegung die Erhaltung der Identitäten der einzelnen Gemeinden im Vordergrund stehe. Trotz des Gefühls von Abschied, Trauer und Bedauern sei in allen drei Gemeinden Leben gewachsen. Der Bischof ermutigte dazu, den Abstand zu überwinden, der uns momentan durch Corona auferlegt ist, und auf geistiger Ebene zusammenzuwachsen. Der heilige Christophorus könne Hilfe und Brücke beim Überwinden von Hindernissen im Miteinander und gegenüber unseren Mitmenschen sein. Er rief die Gläubigen dazu auf, selbst zum Christusträger zu werden.

Für die Kleinsten der Gemeinden fand zeitgleich eine Kinderkatechese statt. Die Ergebnisse wurden im Gottesdienst stolz präsentiert und konnten für die Erwachsenen viel aussagen. Wenn wir auf das Verbindende schauen und uns immer tiefer mit Jesus – unserer Mitte – verbinden, werden wir gut in die Zukunft gehen können.

Pfarrer Ralph Kochinka dankte im Anschluss allen Beteiligten, die den langen, spannenden, aber oft auch steinigen Weg bis zur Pfarreineugründung mitgegangen sind, ihn mitgetragen und zum Gelingen beigetragen haben. Denn die Neugründung ist nicht das Ende des Weges, sondern ein neuer Anfang und kommt nicht zuletzt im Leitwort, dass wir uns gewählt haben, zum Ausdruck: „Habt Vertrauen! Jesus sagt, ich bin der Weg.“

Text: MH; WB
Fotos: Jochen Dinter

Bildergalerie