Menü
Bistum Dresden Meissen

Theologie studieren

Katholische Theologie kann man an vielen Orten Deutschlands mit verschiedenen Abschlüssen studieren, auch in Dresden.

Das Institut für Kath. Theologie der TU Dresden bietet seit 1993 Studierenden aus Sachsen, weiteren ostdeutschen Bundesländern und darüber hinaus die Möglichkeit, das Fach Katholische Religion im Rahmen der Lehramtsstudiengänge für ALLE Schularten zu studieren.

Mit einem Bachelor-Studiengang und der Beteiligung an Masterstudiengängen ist das Institut für Kath. Theologie der TU Dresden auch ein interessanter Studienort für alle, die Theologie als Thema der (säkularen) Gegenwart wahrnehmen. Wer Religion im säkularen Kontext verstehen, Theologie gesellschaftsbezogen betreiben oder später Religion an Schulen unterrichten will, trifft mit der Wahl von Dresden als Studienort eine gute Entscheidung.

Bereits Schüler und Schülerinnen können im Rahmen der Schüler-Uni der TU Dresden beginnen, Katholische Theologie zu studieren oder Hebräisch erlernen. Viele Lehrveranstaltungen stehen über die Bürger-Uni und die Seniorenakademie allen Interessierten offen. Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Institutes sind außerdem als Referent*innen für vielfältige theologische Themen ansprechbar.

Für nähere Studienberatung senden Sie eine Mail an die Studienberatung oder die Geschäftsführende Direktorin.

Auch für weitere kirchliche Berufe ist ein Studium der Theologie erforderlich. Informationen dazu finden sich hier.

Mentorat

© Joseph Redfield Nino auf Pixabay © Joseph Redfield Nino auf Pixabay

Das Mentorat

ist eine vom Bistum Dresden-Meißen angebotene Begleitung und Gemeinschaft für Studierende der katholischen Theologie (vorrangig Lehramt) an der TU Dresden. Das Mentorat untersteht der Hauptabteilung Schulen und Hochschule im Bischöflichen Ordinariat. Das Mentorat sind: Studierende und Mentor(in), zur Zeit Frau Maria Degkwitz.                        

Es geht darum, ein eigenes und ein gemeinsames ein allgemein christliches und konkret katholisches Profil zu entwickeln für Leben, Studium, Gesellschaft, Beruf.

Außer theologischen und pädagogischen Qualifizierungen wollen wir die Lichter unseres Glaubens und die Lebensqualität mit Gott nicht unter den Scheffel stellen.

Mit Kommunikation und Kooperation, Partizipation und Passion können wir ein allgemein christliches und konkret katholisches Profil gestalten.

 

Als Beratung stehen flankierend zur Seite:

Seelsorgliche Beratung

NN, Studierenden-Seelsorge im Bistum Dresden-Meißen 

Pater Beschorner SJ, Studentenpfarrer der Katholischen Studentengemeinde Dresden)

Psychosoziale Beratungsstelle

am Studentenwerk Dresden 

 

Richtlinien

Ordnung für die Erteilung der kirchlichen Unterrichtserlaubnis

 

Verbindliche Veranstaltungen

  • Einführungsveranstaltung zur Missio Canonica und im Rahmen des Theologischen Grundkurses Orientierungsgespräche mit der Mentorin (auf jeden Fall im ersten Studienjahr)

  • mindestens 2 gemeinsame Veranstaltungen mit dem Mentorat wie z. B. Mentoratsabende einmal im Monat, gestaltet von den Studierenden

  • Praxis in Kirche oder Welt mit Profilierungsbericht und -gespräch

  • Spirituelles Auftanken bei einem Menschen/ Einrichtung Ihrer Wahl Resümee und Ausblick: Gespräch zum Studienabschluss mit Mentorin

Diese Elemente müssen bei der Beantragung der kirchlichen Unterrichtserlaubnis bzw. der Missio canonica durch Vorlage des Studienbegleitbriefes nachgewisen werden.

Mentoratsordnung und Studienbegleitbrief erhalten Sie im Rahmen des Theologischen Grundkurses oder bei der Mentorin. Sprechstunde mit Mentorin gibt es alle zwei Wochen an der TU Dresden.

Maria Degkwitz

Mentorin, Oktober 2019