Menü
Bistum Dresden Meissen
Präsentierten gemeinsam das neue Logo: Rektor Sebastian Kieslich (links) und Bischof Heinrich Timmerevers. © Michael Baudisch
07. September 2020

Aus Bischof-Benno-Haus wird Bildungsgut Schmochtitz Sankt Benno

Bildungshaus des Bistums erhält neuen Namen und veröffentlicht neues Programm

Schmochtitz/Bautzen. Das Bildung- und Begegnungshaus des Bistums Dresden-Meißen in Schmochtitz bei Bautzen erhält einen neuen Namen. „Aus Bischof-Benno-Haus wird ab sofort Bildungsgut Schmochtitz Sankt Benno“, sagte Bischof Heinrich Timmerevers am heutigen 7. September bei der Präsentation des neuen Erscheinungsbildes. „Unsere Aufgabe bleibt, die Menschen mit dem christlichen Glauben und der Kirche in Kontakt zu bringen. Dabei ist es wichtig, wie wir in unserer Gesellschaft, in der wir Christen eine Minderheit sind, auf die Leute zugehen und sie einladen, unsere Angebote wahrzunehmen.“

Rektor Sebastian Kieslich ergänzt: „Wir wollen ein einladender Ort für Menschen verschiedener Herkunft und Weltanschauung bleiben – ein Ort der Begegnung, des einander Kennenlernens und des Dialogs. Ich freue mich daher auch sehr auf das neue Programm, in dem sich bewährte und auch neue Veranstaltungen wiederfinden. Auch wenn wir uns das Virus noch weiter beschäftigt, so haben wir uns entschieden, mit aller Sorgsamkeit und Umsicht unseren Kursbetrieb zu veranstalten. Dazu gehören beispielsweise die Großeltern-Enkeltage, die Filmbesinnungstage oder auch die Winterakademie, die sich anlässlich des 100-jährigen Bistumsjubiläums mit der Geschichte und dem heutigen Wirken der Kirche in Sachsen und Osttühringen beschäftigt.

Neu dabei sind Seminare zur Lebensgestaltung und Beratung wie „Wertorientiertes Leben und Arbeiten“ und Veranstaltungen zu aktuellen gesellschaftlichen und religiösen Themen wie zum 30-jährigen Jubiläum der Deutschen Einheit oder zur Wahl in den Amerikanischen Staaten. Traditionell findet auch die Schmochtitzer Bühne statt. Gäste können sich dabei auf die Bundesärztephilharmonie, das Amarylles-Streichquartett, Chortissimo Dresden und einem Vortrag zum Guernika-Gemälde von Picasso freuen.

Das neue Programmheft ist unter der neuen Internetadresse www.bildungsgut-schmochtitz.de einzusehen. Die neue E-Mail-Adresse ist 

Logo "updaten"

Das neue Erscheinungsbild mit neuem Namen und Logo ist nach Abstimmung mit dem Träger und Bischof Heinrich Timmerevers gemeinsam im Mitarbeiterteam entstanden. Dabei stand die Dresdner und Leipziger Werbeagentur MinneMedia zur Seite. Das Logo besteht aus einer Wort- und Bildmarke. Es schärft mit dem Wort „Bildungsgut“ das Profil als Bildungshaus und nimmt dabei Bezug auf die Geschichte als ehemaliges Ritter-, Landwirtschafts- und Kirchengut. Mit der Verwendung des Ortsnamens Schmochtitz wird die bereits gängige Hausmarke tatsächlich in die Wortmarke aufgenommen.

Der Namenspatron „Sankt Benno“ wurde beibehalten, um die regionale Verbindung zu den Sorben, dessen Schutzpatron der Heilige Benno ist, sowie die Verbindung zum ehemaligen „Bischof-Benno-Haus“ deutlich zu machen. Das Logo mit Fisch und Auge ist ein Bekenntnis zum christlichen Glauben und Menschenbild, das die Grundlage für das katholische Bildungshaus unter dem Leitsatz ‚Bildung - Begegnung - Besinnung“ bildet. Mit der Zweisprachigkeit und der Ergänzung des Namens auf Sorbisch will das Haus auch als sorbischer Identitätsort verstanden werden.

Bildergalerie