Menü
Bistum Dresden Meissen
02. Juni 2021

Der Mensch hinter den Schulden

Caritas-Aktionswoche vom 7. bis 11. Juni zum Thema Schuldnerberatung

Dresden. Vom 7. bis zum 11. Juni 2021 findet die diesjährige bundesweite Aktionswoche Schuldnerberatung statt. Sie steht unter dem Motto „Der Mensch hinter den Schulden“.

Gerade in der Corona-Krise trifft das Thema Überschuldung alle Bevölkerungsschichten. Ein Beispiel aus dem Caritasverband für Dresden e.V. soll zeigen, wie gezielte Unterstützung helfen kann, die Schuldenspirale zu durchbrechen. 

Frau K. (Name geändert) ist eine lebenslustige Frau. Sie ist 37 Jahre alt, hat zwei Töchter, die eine in der Pubertät, die andere gerade in der Grundschule. Mit diesen lebt sie seit kurzem wieder in einer eigenen Wohnung in Dresden. "Nach der Trennung von meinem Partner brach erst einmal Panik aus", berichtet Frau K. "Von heute auf morgen standen wir quasi auf der Straße. Freunde halfen und boten uns vorübergehend Unterschlupf", beschreibt Frau K. die Situation. Eine neue Wohnung zu finden, war nicht einfach. Denn obwohl Frau K. berufstätig ist und ein Einkommen bezieht, stellte sich ihre finanzielle Situation als sehr schwierig dar.

Im Laufe von fast zwanzig Jahren hatte sich ein Berg Schulden angehäuft. „Es müssten so um die zwanzigtausend Euro gewesen sein“, sagt Frau K. „Irgendwann habe ich den Überblick verloren und die Briefe einfach nicht mehr aufgemacht“, schildert sie die Situation – ein typisches Verhalten, wenn Menschen die Schulden buchstäblich über den Kopf wachsen. Fast dreißig Gläubigern schuldet Frau K. Geld. Irgendwann war das sprichwörtliche Ende der Fahnenstange erreicht. Nichts ging mehr finanziell. Das war der Moment, an dem sich Frau K. Hilfe geholt hat.

„Zunächst bin ich zur RASOP, der Radebeuler Sozialprojekte GmbH gegangen. Die haben mir dann die Schuldnerberatung der Caritas empfohlen. Vom ersten Kontakt an, der war im März dieses Jahr, habe ich mich hier sehr gut aufgehoben gefühlt.“ Magdalena Neumann ist die Beraterin des Caritasverbandes für Dresden e.V., die Frau K. begleitet. „Neben unserer fachlichen Arbeit sehen wir es als grundlegend an, dass sich die Menschen, die zu uns kommen, angenommen und wertgeschätzt fühlen“, beschreibt die Beraterin die Philosophie der Anlaufstelle. Das kommt gut an. „Hier bekomme ich fachliche Hilfe für Behörden und gleichzeitig ganz viel menschliche Unterstützung. Das tut sehr gut“, sagt Frau K.

Heute, nach drei Monaten, ist sie auf einem guten Weg. Die Schulden sind im Griff. Nächster Schritt soll die Anmeldung der Privatinsolvenz sein. Drei Jahre, dann wäre Frau K. schuldenfrei. Eine kurze Zeit, verglichen mit den fast zwanzig Jahren Leben mit Schulden. Die nötigen Formalien bewältigen Frau K. und Ihre Caritas-Beraterin Magdalena Neumann derzeit gemeinsam.

Weitere Informationen zur Aktionswoche unter:
http://www.aktionswoche-schuldnerberatung.de

Weitere Infos:
www.caritas-dresden.de

Fachliche Informationen:   
Magdalena Neumann, Tel. 0351 / 4984713, E-Mail :