Menü
Bistum Dresden Meissen
02. Juni 2021

Lebensbegleitend lernen im Fernstudium Erwachsenenbildung

Anmeldung ab sofort möglich

Im Herbst 2021 startet ein neues Fernstudium Erwachsenenbildung, in dem sich Interessierte für ihre Leitungstätigkeit in Erwachsenengruppen qualifizieren können. An haupt- und ehrenamtlich Tätige in der Bildungsarbeit in Kirchen, Verbänden, Volkshochschulen und anderen freien Trägern der Weiterbildung wendet sich das zweijährige Angebot.

Es ist unter dem Aspekt des selbstorganisierten Lernens konzipiert und bietet ein Trainingsfeld für kommunikatives Lernen in Gruppen. Besonders wendet es sich an diejenigen, die gern gemeinsam und praxisorientiert lernen und sich mit relevanten Themen der Bildungsarbeit befassen möchten. 

In fünf Blockseminaren in verschiedenen Tagungshäusern Mitteldeutschlands gewinnen die Teilnehmenden mittels des Erprobens von Methoden der Erwachsenenbildung, Exkursionen und durch das eigene Leitungstraining Sicherheit für ihr künftiges Leitungshandeln. Jede und jeder Teilnehmende führt am Ende ein eigenes Praxisprojekt in der Weiterbildung durch.

Seit über 20 Jahren bieten die Evangelische und Katholische Erwachsenenbildung Sachsen dieses Fernstudium in Kooperation an. Der Kurs ist von der staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht zertifiziert und gilt im Freistaat Sachsen als förderrelevante pädagogische Qualifizierung.

Anmeldung:
Interessierte melden sich bitte bei der Landesstelle der Evangelischen Erwachsenenbildung Sachsen (EEB) unter 0351 / 8124211 oder an. Weitere Informationen stehen unter www.eeb-sachsen.de oder www.kebs.de.

Die KEBS hat für ihre Mitgliedseinrichtungen drei Stipendien-Plätze ausgeschrieben, für die 75 Prozent der Kurskosten übernommen werden. Ein formloser Antrag mit Namen und Begründung zur Teilnahme am Fernstudium ist dazu bitte bis zum 31. August 2021 einzureichen an: KEBS-Geschäftsstelle, c/o Bildungsgut Schmochtitz Sankt Benno, Schmochtitz 1, 02625 Bautzen, E-Mail: .