Menü
Bistum Dresden Meissen
Das Kloster St. Marienthal mit dem Internationalen Begegnungszentrum (IBZ). © Thorsten Fechner
17. Juni 2022

IBZ St. Marienthal bietet kostenlose Beratungen zur biologischen Vielfalt

für Privatpersonen, Gemeinden, Firmen und Vereine

Ostritz. Seit Anfang 2022 bietet das Internationale Begegnungszentrum St. Marienthal (IBZ) kostenlose Beratungen für Privatpersonen, Gemeinden, Firmen und Vereine zum Thema „Biodiversität“ an. Dabei werden beispielsweise Gemeinden und Vereine bei der Umsetzung von Aktionen, die dem Naturschutz dienen, beraten (z.B. Anlage von Streuobstwiesen) und bei der Einwerbung von Fördermitteln unterstützt.

Auch helfen und beraten Mitarbeiter des IBZ bei der naturnahen Gewässerentwicklung/-unterhaltung, wodurch z.B. Kommunen mittel- bis langfristig Unterhaltungskosten senken und einen wichtigen Beitrag zur Hochwasservorsorge, Naherholung und Biodiversität leisten können. Auch kleinere Planungsleistungen können übernommen werden, so z.B. die insektenfreundliche Umgestaltung von Dorfplätzen, Gemeindeflächen und Spielplätzen.

Firmen können sich zur ökologischen Aufwertung ihrer Betriebsflächen beraten lassen. Das stärkt nicht nur die gesunde Arbeitsumgebung und das Wohlbefinden der Belegschaft, sondern schafft auch besonders wichtigen Lebensraum für Insekten und kann zusätzlich dazu beitragen, Pflegekosten für die Unterhaltung der Flächen zu senken.

Zudem gibt es die Möglichkeit, dass das IBZ Privatpersonen (engagierte Kleingärtner/-innen, Hausbesitzer/-innen oder Balkongärtner/-innen) bei der Erhöhung der Biodiversität auf kleiner Fläche beratend unterstützt. Häufig kann schon durch kleine Nutzungsänderungen und kluge Kaufentscheidungen viel für die einheimischen Tiere und Pflanzen getan werden.

Kontakt:

Internationales Begegnungszentrum St. Marienthal, 02899 Ostritz, St. Marienthal 10

Beratungen für Privatpersonen:
Selina Barkam: Tel.: 035 823 – 77 240
E-Mail:

Beratungen für Kommunen/Vereinen etc.:
Johannes Riedel: Tel.: 035 823 – 77 278
E-Mail: ,