Menü
Bistum Dresden Meissen
27. November 2020

Unterstützung für Menschen in Not auch in Zeiten der Pandemie

Kollekte am 1. Adventssonntag

Am kommenden 1. Advent findet in den Gottesdiensten des Bistums Dresden-Meißen eine Kollekte in den Anliegen der Caritas statt. Sie ist traditionell für die caritative Arbeit der osteuropäischen Partner bestimmt.

Ein Teil der gesammelten Spenden wird der Diözesancaritas im tschechischen Nachbarbistum Litomerice/Leitmeritz zur Verfügung gestellt. Mit den Mitteln soll die soziale Arbeit für benachteiligte Menschen in Nordböhmen gestärkt und weiterentwickelt werden. Die Kollektenmittel ergänzen eine Förderung der Europäischen Union für dieses Projekt.

Ein weiterer Teil der Kollekte soll die Caritas im westsibirischen Nowosibirsk unterstützen, die Hilfen für Kinder, Jugendliche und Familien anbietet. Im vergangenen Jahr wurde das Mutter-Kind-Heim in Barnaul gefördert. Das Kindermissionswerk Aachen ergänzte die dafür in unserem Bistum gesammelten Mittel mit einer eigenen großherzigen Spende.

Menschen, die sich aufgrund der Corona-Pandemie nicht an der Kollekte beteiligen können, die caritative Arbeit in unseren östlichen Nachbarländern aber unterstützen wollen, können auf das Spendenkonto des Diözesancaritasverbandes spenden:

IBAN-Konto: DE27 7509 0300 0008 2200 00

Spendenzweck: Spende Caritas Osteuropa

Informationen zu den Projekten erhalten Sie im Referat Öffentlichkeitsarbeit/Fundraising bei Herrn Andreas Schuppert, E-Mail: ; Tel.: 0351 / 4983-738.