Menü
Bistum Dresden Meissen

Kommunionhelfer/-innen

Aus- und Weiterbildungsangebote

Kommunionhelfer/-innen sind Laien, die als außerordentliche Spender der heiligen Kommunion eingesetzt werden. Sie wirken in erster Linie in der heiligen Messe mit, wo sie Brot und Wein - Leib und Blut Christi - an die Gläubigen austeilen. Um den Dienst an den verschiedenen Gottesdienstorten in einer Pfarrei/Verantwortungsgemeinschaft ausüben zu können, benötigt man eine bischöfliche Beauftragung. Diese wird in der Regel nach der Teilnahme an einem Ausbildungskurs für neue Kommunionhelfer/-innen ausgestellt. Die Beauftragung berechtigt Kommunionhelfer/-innen auch zur Spendung der Kranken- und Hauskommunion, zur Spendung des Blasiussegens, zum Auflegen der Asche am Aschermittwoch, zur Aussetzung des Allerheiligsten (z. B. bei Eucharistischen Andachten - ohne Erteilung des sakramentalen Segens).

Informationen zur Ausbildung und zur Anmeldung finden Sie unten.

Laut der geltenden Ordnung wird die Beauftragung für 4 Jahre ausgestellt. Sie kann in der Regel bis zum 75. Lebensjahr verlängert werden. Eine der Voraussetzungen für die Verlängerung ist die Teilnahme an einem Besinnungswochenende für Kommunionhelfer/-innen und Gottesdienstbeauftragte innerhalb des Beauftragungszeitraums, die vom Bistum angeboten werden. Die Teilnahme an Einkehrtagen (z. B. in der Gemeinde), die Teilnahme an Exerzitien (im Alltag) oder einer Veranstaltung mit spirituellem Charakter wird auch anerkannt.

Informationen zu den Besinnungstagen finden Sie unten.

Weiterbildungsmöglichkeiten z. B. zum Thema Krankenkommunion und zu weiteren Themen, die für den Dienst der Kommunionhelfer/-innen interessant sein könnten, bieten die Liturgietage. Dort gibt es ein wechselndes Themenangebot. Informationen finden Sie unter der Kategorie "Liturgietage".

Ausbildung neuer Kommunionhelfer/-innen

Der Ausbildungskurs findet jährlich statt. Er umfasst ein Wochenende (Freitagabend bis Sonntagmittag) im Bildungsgut Schmochtitz Sankt Benno. Inhalte sind Eucharistieverständnis, Ablauf und Inhalt der Hl. Messe, praktische Einführung in den Kommunionhelferdienst, Grundlagen der Krankenkommunion, praktische Übungen und spirituelle Impulse. Nach Abschluss des Kurses werden die Urkunden ausgestellt und an das jeweilige Pfarrbüro übersandt.

Die Anmeldung zur Ausbildung erfolgt durch den zuständigen Ortspfarrer. In der Regel sollten die Auszubildenden das 25. Lebensjahr vollendet haben. Das dazu notwendige Anmeldeformular sowie die Ordnung über den Dienst vom Kommunionhelfern im Bistum Dresden-Meißen finden Sie unten im Downloadbereich.

Bitte senden Sie die Anmeldungen postalisch oder per Fax an:

Bistum Dresden-Meißen

Hauptabteilung Pastoral und Verkündigung
Käthe-Kollwitz-Ufer 84
01309 Dresden
Fax: 0351 31563-309

Nächster Kurstermin:

ABGESAGT 29.04.-01.05.2022 (Bildungsgut Schmochtitz St. Benno)

 

Besinnungstage 2022

Termine:

18.03. - 20.03.2022 (Bildungsgut Schmochtitz St. Benno)

04.11 - 06.11.2022 (Bildungsgut Schmochtitz St. Benno)

18.11. - 20.11.2022 (Bildungsgut Schmochtitz St. Benno)

Ihre Anmeldung richten Sie bitte an:

Katrin Helaß

Telefon: 0351 31563-318

E-Mail:

Sekretariat

Katrin Helaß
0351 31563-318

Adresse

Käthe-Kollwitz-Ufer 84
01309 Dresden